Gegen Unterdrückung im Namen der Ehre...

Logo: HEROES Logo: gfi gGmbH
Sie befinden sich hier: Home  » Schulen

HEROES-Workshop "Gegen Unterdrückung im Namen der Ehre"

Gesellschaftlicher Aspekt

In den Ehrenkulturen besteht ein starker Zusammenhalt der Familienmitglieder. Es wird als große Ehre empfunden und es ist vor allem die Pflicht der männlichen Familienmitglieder, ihre Familienangehörigen zu verteidigen und zu beschützen. Diese besondere Sicherheit und das Zugehörigkeitsgefühl sind in unserer modernen Welt der Individualität und freien Persönlichkeitsentwicklung gewichen. Beide Kulturen haben klare Vorteile, jedoch auch ihre Schattenseiten. Während Menschen aus Ehrenkulturen die moderne Gesellschaft häufig als zu freizügig und unmoralisch sehen, schätzen viele Deutsche die Muslime als radikal und gefährlich ein. Dies wird durch die Medien und die derzeitige politische Situation verstärkt. Es führt zu Missverständnissen und Vorurteilen im öffentlichen und privaten Leben. Schulen sind hiervon besonders betroffen, da Jugendliche häufig unreflektiert reagieren. Eine unangenehme Folge könnte die Bildung von rivalisierenden Gruppen sein, die sich auf beiden Seiten zunehmend radikalisieren.

HEROES-Flyer für Schulen und Ämter, 09/2017 (PDF, 302 KB)

Hier braucht's ne anständige alt